voemec
Montag, 22. Juli 2019 
Impressum | Kontakt
Main Menu
Home
Über Uns
Vorstand
Mitglieder Clubs
Statuten
Terminkalender
Event-Berichte
FAQ's
MOROP Normen
Tag der Offenen Tür von PIKO - 70 Jahre Piko
am: 22. 6. 2019
noch 0 Tage
News
Programm JHV Linz 2019
Login





Passwort vergessen?
Wer ist Online
Besucher: 5544276
h13.jpg
 
Home arrow Event-Berichte arrow Bilder und Berichte über die Modellbau Messe Wien - ONLINE
Bilder und Berichte über die Modellbau Messe Wien - ONLINE PDF Drucken E-Mail

Image Wir wollen heuer das erste Mal über die Modellbau Messe Wien berichten.

Täglich kommen neu Berichte und Bilder dazu. Beginnen werden wir am 23.10.2008, wo wir über den Aufbau berichten.

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, die Messe zu Besuchen, hier haben sie jetzt die Möglichkeit, die Highlights zu erfahren.

Also hinein ins Vergnügen - drücken Sie auf den weiter Button

 

Mittwoch, 22.10.2008 

Aufbau der Messestände schreitet zügig voran. Am Nachmittag konnte mit den Probefahrten auf den diversen Modulanlagen begonnen werde. Hier im Bild die Anlage des 1. MEC - Mödling. Auch der VOEMEC Stand nimmt Formen an und unter tatkräftiger Mithilfe einiger Freunde werden sich die Vitrinen zu Messebeginn mit interessanten Exponaten präsentieren.

Die Vitrine des Technischen Museum Wien am VOEMEC- Stand zeigt ein bereits historisches Modell der Dampflok der Reihe 52. Das Modell wurde von der Lehrwerkstätte der Wiener Lokomotivfabrik gebaut und soll auf die Ende November stattfindende Wiedereinbringung der großen Lokomotiven in das TMW aufmerksam machen.

 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 

Donnerstag, 23.10.2008

Jubel Trubel Heiterkeit die Besucher stürmen die Messe. Am Ende des Tages waren es nach Aussage einiger namhafter Aussteller doch weniger Besucher als im vergangenen Jahr, aber was nicht ist kann ja noch werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Palette der Aussteller nach erster Recherche nicht erweitert, zumindest was die Modellbahn betrifft. Es wurden keine spektakulären neue Produkte und Aussteller gefunden. Was nicht wundert, KLEIN Modellbahn ist nicht präsent. Wollte wahrscheinlich die Nichtlieferbarkeit nicht gekrümmter Erstatz Zinkal- Rahmen für seine Lokomotiven nicht kommentieren. Morgen werde wir versuchen bei den bekannten Herstellern mehr ins Detail zu gehen.

 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image

Freitag; 24.10.2008

Die Fa. Roco zeigt mit ihren Handmodellen deutlich, in welche Richtung es zukünftig gehen wird. Die Reihe 52 soll noch heuer auch in der Österreichversion ausgeliefert werden. Von Railtop war zu erfahren, dass die Lok 1063 voraussichtlich auf der Nürnberger Messe präsentiert wird. Weiters sehen Sie Modelle von MSSM Liesbauer, Regner Echtdampf, Brawa, Märklin und Dolischo.

Leider ist die übrige Halle "C" sehr stark mit einem Jahrmarkt vergleichbar, zumal sich zwei Aussteller Schreiduelle via Lautsprecher liefern, welche es teilweise unmöglich machen, sich mit Interessenten zu unterhalten.

Kritisch möchte ich anmerken, dass wir bereits Spezialisten zum Thema Panzer, Panzerentwicklung und Munition (von der deutschen Wehrmacht bis heute) geworden sind, zumal uns ein Aussteller fast stündlich mit einschlägigen Vorlesungen "bombardiert".

Ob dies im Sinne einer Modellbaumesse sein soll, möchte ich in Frage stellen!  

 ImageImage 
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image

Samstag, 25.10.2008

Heute haben wir die Anlage von Herrn Schromm und vom MEC Mödling besucht. Bei genauerer Betrachtung können an den ausgestellten Modulanlagen viele faszinierende Details gefunden werden.

 ImageImage 
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image
 Image Image

Ein Interview für Bahnorama-TV

VOEMEC Präsident Ing. Wieland Zimmer mit Dr.Josef Broukal über die Messe und die Modelleisenbahn im Besonderen.

 

 

 Image Image

Sonntag, 26.10.2008

MESSE AUS!                                                                                                                             Nun wird alles abgebaut, verpackt und abtransportiert. Ruhe ist angesagt, tobende Lautsprecher und "wohlriechende" Verpflegungs-Standeln haben endlich ausgedient.

 Image Image
 Image Image

Schlussworte Messe Wien 

Die vom 23. 10. bis 26.10.2008 stattgefundene Modellbaumesse in Wien war aus der Sicht des Verbandes vom Publikumsinteresse ein schöner Erfolg. Die Anlagen waren ständig umringt und kamen gut an. Das Interesse für ausgelegte Klubfolder die Weihnachtsausstellungen betreffend war enorm und  gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Ein wesentlich größeres Interesse als in den Jahren zuvor war festzustellen.

Überraschend sehr gut kam unsere Ausstellung über die Entwicklung der Österreichischen E- Triebfahrzeuge an. Die Neuheitenrundschau hielt sich im überschaubaren Rahmen, die 52.er bei Roco, die ersten Teile der N28 Zweiachser lassen sehr gutes hoffen. Die Handmuster von 1822 und maßstäblichen 504er Varianten bedürfen zwar noch einer Überarbeitung, aber auch hier wird das Endergebnis sicher ein Gutes werden. Bei Trix/Märklin darf man wieder auf schöne Güterwagen hoffen. Fleischmann legt drei beladene Wagen der Rollenden Landstraße auf, diesmal mit verschiedenen Wagennummern. Bei Piko konnte man bereits eine 2016 in der Version von RTS sehen bzw. kaufen. Der Sonderangebotseinkäufer kam vor allem bei deutschen Händlern sicherlich ebenfalls auf seine Kosten, sehr zum Leidwesen einiger ebenfalls anwesender Händler aus Österreich.

Sehr negative Stimmen konnte man allerdings von den Firmen und Händler über die Messeorganisation hören. Auch wie man in Wien mit den Leuten hier umgeht sei ein Skandal. Aus unserer Sicht können wir zwar sagen dass die Geruchsbelästigung weniger war als sonst, aber hauptsächlich deswegen weil unser Stand sehr weit von der Fressallee entfernt gelegen war. Hingegen eine Katastrophe war die Lärmbelästigung in der Halle. Ein Stand hatte ständig eine Präsentation über Modellpanzer laufen, und die Flieger ihre üblichen Vorführungen. War schon eine dieser Moderationen so laut dass man kein vernünftiges Wort mit einem Besucher sprechen konnte, so fanden zu einem großen Teil der Messezeit die Vorführungen gleichzeitig statt. Jeder versuchte den anderen zu überbrüllen. Ein Jahrmarkt ist eine stille Kurzone dagegen. Sowohl Aussteller als auch Besucher beschwerten sich mehrmals bei der Messeleitung, die aber keine Veranlassung sah dem Treiben ein vernünftiges Ende zu bereiten. 

Ing. Wieland Zimmer

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 27. November 2008 )
 
 © VOEMEC - Verband der Österreichischen Modelleisenbahnclubs powered by MPilz.at